Sie verwenden einen veralteten Browser. Möglicherweise werden deshalb einige Inhalte dieser Website nicht korrekt angezeigt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. Wenn Ihr Computer zu einem Netzwerk gehört, wenden Sie sich bitte an den Administrator.

Mobilen Bereich verlassen

Diese Seite kann auf mobilen Endgeräten nicht ideal dargestellt werden. Trotzdem fortfahren?

Toll Collect Toll Collect

Service Hotline

  • Anrufe aus Deutschland:
  • 0800 222 26 28 *
  • Anrufe aus dem Ausland:
  • 00800 0 222 26 28 *

* kostenfrei, Mobilfunkpreise können abweichen

Anpassung der Mauttarife geplant


Ein Verkehrsschild weist auf die Mautpflicht hin

Berlin, 12.09.2022

Ein Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes sieht eine Anpassung der Mautsätze vor. Der Entwurf bezieht sich auf das Wegekostengutachten 2023 bis 2027.

Die Mauttarife sind im Bundesfernstraßenmautgesetz festgeschrieben. Der Gesamtbetrag ergibt sich aus der Strecke, die ein Fahrzeug oder eine Fahrzeugkombination auf mautpflichtigen Straßen zurücklegt und einem Mautsatz in Cent pro Kilometer, der jeweils einen Anteil für die Infrastrukturkosten sowie für die verursachten Luftverschmutzungs- und Lärmbelastungskosten, den sogenannten externen Kosten, enthält.

Bei der geplanten Anpassung der Mauttarife sollen vor allem die externen Kosten für Luftverschmutzung und Lärmbelastung stärker berücksichtigt werden. Zusätzlich zu der bisherigen Differenzierung nach Schadstoffklassen werden diese auch nach Gewichtsklassen differenziert. In der Gewichtsklasse über 18 Tonnen wird darüber hinaus nach Achsklassen unterschieden.

Die entsprechende Tarifanpassung wird voraussichtlich am 1. Januar 2023 in Kraft treten. Der Gesetzentwurf muss noch vom Gesetzgeber verabschiedet werden. Wie dieser Entwurf im Detail aussieht, ist der Internetseite des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) zu entnehmen:

Entwurf eines Fünften Gesetzes zur Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes

Service Hotline

  • Anrufe aus Deutschland:
  • 0800 222 26 28 *
  • Anrufe aus dem Ausland:
  • 00800 0 222 26 28 *

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen zur Lkw-Maut per E-Mail.

Newsletter abonnieren

Fragen?

Fragen? Schauen Sie doch einfach mal in unsere umfangreiche Sammlung an Fragen und Antworten

Zu Fragen und Antworten

Zum Seitenanfang

Build: 34.4.3.0, Content: undefined, Node: tpm2r605