Sie verwenden einen veralteten Browser. Möglicherweise werden deshalb einige Inhalte dieser Website nicht korrekt angezeigt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser. Wenn Ihr Computer zu einem Netzwerk gehört, wenden Sie sich bitte an den Administrator.

Mobilen Bereich verlassen

Diese Seite kann auf mobilen Endgeräten nicht ideal dargestellt werden. Trotzdem fortfahren?

Toll Collect Toll Collect

Service Hotline

  • Anrufe aus Deutschland:
  • 0800 222 26 28 *
  • Anrufe aus dem Ausland:
  • 00800 0 222 26 28 *

* kostenfrei, Mobilfunkpreise können abweichen

Rechtliche Grundlagen

Rechtliche Grundlagen der Mauterhebung

Das Mautgesetz und die Mautverordnungen bilden den rechtlichen Rahmen für die Erhebung der streckenbezogenen Lkw-Maut. Das Bundesfernstraßenmautgesetz (BFStrMG), das am 19. Juli 2011 in Kraft getreten ist, legt zum Beispiel fest, für welche Fahrzeuge auf welchen Bundesfernstraßen Maut zu zahlen ist, wie die Maut erhoben und wie sie kontrolliert wird.

Die Bundesregierung wird durch das Bundesfernstraßenmautgesetz ermächtigt, die Höhe der Maut durch Rechtsverordnung festzusetzen. Bis zum Erlass einer neuen Mauthöheverordnung bestimmt sich die Höhe der Maut nach der Anlage zum Bundesfernstraßenmautgesetz. Durch die Mautverordnung werden alle Einzelheiten der Lkw-Mauterhebung geregelt.

Gesetz und Verordnungen

Bundesfernstraßenmautgesetz

Lkw-Maut-Verordnung

Bundesstraßenmaut-Knotenpunkteverordnung

Dokumente zum Download für den privaten Gebrauch. Wichtig: Die amtliche Fassung finden Sie nur im Bundesgesetzblatt.

Knoten: tpm2r605.prod.ux.tc.corp:-1
version is undefined
Zum Seitenanfang