Stornieren und Umbuchen

Wenn Sie eine manuell eingebuchte Strecke nicht mehr fahren möchten, können Sie sie selbstverständlich stornieren.

Umbuchen

Wenn Sie den Verlauf einer eingebuchten Strecke ändern wollen, müssen Sie zunächst Ihre Einbuchung stornieren. Anschließend können Sie die neue Strecke einbuchen.

Stornierungen und neue Einbuchungen sind sowohl im Internet als auch am Mautstellen-Terminal möglich. Bitte beachten Sie dazu die unten stehenden Hinweise.

Stornieren und Ändern im manuellen Verfahren

Mautstrecken können storniert werden, wenn die gesamte eingebuchte Strecke noch nicht befahren wurde und der Zeitpunkt der Stornierung vor Ablauf der Gültigkeitszeit der eingebuchten Strecke liegt. Soll der Verlauf einer eingebuchten Strecke geändert werden, erfolgt dies ebenfalls über den Weg der Stornierung mit anschließender Einbuchung der neuen Strecke.

Der Kunde kann für die Stornierung im manuellen Verfahren jeden beliebigen Einbuchungsweg nutzen, unabhängig davon, über welchen Weg er ursprünglich eingebucht hat. Hat der Kunde sich zum Beispiel an einem Mautstellen-Terminal eingebucht, kann er die Stornierung/ Änderung an einem Mautstellen-Terminal, über die Online-Einbuchung oder über die App vornehmen.

Der zu erstattende Betrag wird dem Kunden nach der Stornierung grundsätzlich auf das ursprünglich eingesetzte Zahlungsmittel erstattet. Bei einer vorherigen Barzahlung der Einbuchung ist ein sogenannter „Antrag auf Rückzahlung bei Stornierung“ erforderlich.

Änderungen und Stornierungen sind gebührenpflichtig. Ausgenommen hiervon sind Sofortstornierungen innerhalb von 15 Minuten nach der Einbuchung, sofern zum Zeitpunkt der Stornierung der Gültigkeitszeitraum noch nicht begonnen hat. Für alle anderen Stornierungen wird eine Gebühr in Höhe von 3 Euro erhoben. Eine Stornierung ist nicht möglich, wenn der zu erstattende Betrag beziehungsweise die Gutschrift kleiner oder gleich der zu erhebenden Stornierungsgebühr von 3 Euro ist.

Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer des Einbuchungsbelegs sind Stornierungen einer Fahrt bei Toll Collect nicht mehr möglich.

Zur Stornierung

Was tun bei Störungen?

In seltenen Fällen kann es sein, dass eine Stornierung aufgrund von kurzfristigen technischen Störungen am Mautstellen-Terminal abgelehnt wird. In diesem Fall können Sie sich den stornierten Betrag von Toll Collect nachträglich erstatten lassen. Bitte senden Sie uns hierfür das ausgefüllte Formular „Reklamation/Stornierung Einbuchungsbeleg“ zu. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Das Formular erhalten Sie an der Mautstelle oder hier.
  • Senden Sie das ausgefüllte Formular an Toll Collect, die Adresse steht auf dem Formular.
  • Toll Collect prüft den Antrag und erstattet in berechtigten Fällen die Maut.

Wird eine Stornierung aufgrund eines Eingabefehlers abgelehnt, ist die Erstattung durch Toll Collect nicht möglich. Bitte prüfen Sie daher zunächst Ihre Eingaben auf Richtigkeit.

Fristen beachten

Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer sind Stornierungen bei Toll Collect nicht mehr möglich. Sie können dann eine nachträgliche Erstattung durch das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) beantragen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Antrag innerhalb von zwei Monaten nach Ablauf des Gültigkeitszeitraums der Buchung beim BAG eingeht.

Für eine Erstattung kommen nur tatsächliche Gründe in Betracht, die eine vorherige Stornierung objektiv unmöglich gemacht haben (z.B. Stau, Streckensperrung, Erkrankung oder ein Defekt des Fahrzeugs).

Sie können das erforderliche Formular unter www.bag.bund.de herunterladen oder unter dieser Adresse bestellen:

Bundesamt für Güterverkehr (BAG)
Werderstraße 34
50762 Köln
Deutschland

Das Erstattungsverfahren beim BAG ist gebührenpflichtig.

Knoten: tpm1r603