Rechnungslegung & Zahlungsweisen

Wo finde ich eine Übersicht meiner noch nicht abgerechneten Fahrten?

Als registrierter Toll Collect-Kunde mit aktivem Portalzugang haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fahrten seit der letzten Mautabrechnung über das Toll Collect Kunden-Portal abzurufen.

So behalten Sie die Kosten bis zur nächsten Mautabrechnung im Blick. Ähnlich wie auf dem Einzelfahrtennachweis ist jede Teilfahrt einzeln pro Fahrzeug ausgewiesen. Sie können die Fahrten zum Beispiel nach Datum oder nach Fahrzeug abrufen. Zusätzlich gibt es verschiedene Filterfunktionen über die Sie sich Informationen bedarfsgerecht zusammenstellen, im csv-Format herunterladen und abspeichern können.

Wie hoch sind die Mautgebühren?

Die Höhe der Maut richtet sich nach der Schadstoffklasse, der Achszahl des Lkw und der Länge der mautpflichtigen Strecke. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ist die Maut mehrwertsteuerpflichtig?

Die Maut ist eine öffentlich-rechtliche Abgabe und daher nicht mehrwertsteuerpflichtig. (Wenn ein Spediteur die Kosten für die Maut seinen Kunden in Rechnung stellt, ist der entsprechende Betrag allerdings mehrwertsteuerpflichtig.)

Wo kann ich wie bezahlen?

Als registrierter Kunde und Teilnehmer am automatischen System haben Sie die Möglichkeit, per Kreditkarte, Tankkarte, Guthabenkonto, Toll Collect Lastschriftverfahren Guthabenservice sowie per LogPay-Verfahren zu zahlen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Bezahlung.

Bekomme ich von Toll Collect eine Abrechnung?

Die so genannte Mautaufstellung für registrierte Kunden erfolgt einmal monatlich und enthält auf Wunsch einen Einzelfahrtennachweis.

Warum heißt die Rechnung von Toll Collect eigentlich Mautaufstellung?

Die Maut ist eine Gebühr, die die Bundesrepublik Deutschland für die Benutzung der Autobahnen von Ihnen einfordert. Toll Collect hat lediglich die Aufgabe, die Gebühr für Sie zu ermitteln, Ihre Zahlung einzuziehen und an den Bund weiterzuleiten. Daher informiert Toll Collect über die angefallenen und zu entrichtenden Mautbeträge und erstellt keine "Rechnungen" oder "Gebührenbescheide" im juristischen Sinn.

Ich habe bei der Kontrolle meiner Mautaufstellung kleine Differenzen festgestellt. Wie kommen diese zustande?

Der Mautbetrag errechnet sich je Streckenabschnitt und wird an der zweiten Nachkommastelle gerundet. Danach erfolgt die Summierung der Teilbeträge. Werden allein die Summen betrachtet, kann es daher zu Abweichungen gegenüber dem erwarteten Mautsatz pro Kilometer kommen.

Für die Erhebung der Maut sind derzeit die Tarifparameter Achs- und Schadstoffklasse sowie die zurückgelegten normierten Streckenabschnitte heranzuziehen. Die Streckenabschnitte gehen aus dem Tarif- und Streckenmodell des Bundes hervor. Die jeweilige Abschnittslänge ist von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) definiert und kann unter www.mauttabelle.de eingesehen werden.

Mögliche Differenzen auf der Mautaufstellung lassen sich auf kaufmännische Rundungen der Mautbeträge je Streckenabschnitt zurückführen. Die durch Rundungen bedingten minimalen Differenzen gleichen sich mathematisch gesehen bei längeren Fahrten - Fahrten mit vielen Einzelabschnitten - wieder aus.

Zur Veranschaulichung dieses Effektes finden Sie hier zwei Beispiele. Der jeweils erste Teil zeigt einen Ausschnitt des Einzelfahrtennachweises, der zweite Teil veranschaulicht die Bildung des Mautbetrages, den Sie dann auf der Mautaufstellung finden.

Kann der Spediteur, im Fall eines größeren Fuhrparks eine Sammelrechnung für alle Fahrzeuge erhalten oder werden Einzelrechnungen erstellt?

Die Rechnungsstellung erfolgt pro registriertem Kunden. Aus der Mautaufstellung sind die Beträge pro Fahrzeug aber ersichtlich.

Die Kilometer-Angabe auf dem Tacho stimmt nicht exakt mit der Streckenangabe auf dem Einzelfahrtennachweis überein. Woran liegt das?

Die jeweilige Kilometerzahl kann von den Angaben auf den Tachometern der Lkw abweichen, da der Mauterfassung normierte Streckenabschnitte zugrunde liegen und nicht die tatsächlich gefahrenen Kilometer gezählt werden. Die einzelnen Streckenabschnittslängen wurden durch den Bund dafür vermessen. Diese Daten sind unter www.mauttabelle.de einzusehen.

Wenn ich Fragen zu meiner Abrechnung habe, wohin wende ich mich?

Sind Sie der Meinung, dass ein Abrechnungsfehler vorliegt oder haben Sie Fragen, so wenden Sie sich bitte schriftlich an Toll Collect. Fügen Sie, wenn möglich, bitte sachdienliche Nachweise bei.

Anschrift:
Toll Collect GmbH
Customer Service
Postfach 11 03 29
10833 Berlin
Deutschland

Wie lautet die Bankverbindung von Toll Collect zur Befüllung meines Guthabenkontos?

Sie können Ihr Guthaben über Einzahlung auf folgendes Konto auffüllen:

Empfänger: Toll Collect GmbH
Bank: Helaba (im Online-Banking kann ein anderer Name angezeigt werden)
IBAN: DE88 3005 0000 0001 6401 19
BIC/Swift-Code: WELADEDD
Verwendungszweck: Ihre Benutzernummer, zum Beispiel 1234567

Die Anschrift der Bank für Auslandsüberweisungen lautet:

Helaba
Uerdinger Straße 88
40474 Düsseldorf

Wie viel Guthaben muss ich aufladen?

Beim Aufladen Ihres Guthabenkontos sollten Sie sich an drei Faktoren orientieren:

  • Anzahl und Art Ihrer mautpflichtigen Fahrzeuge
  • Voraussichtliche Fahrleistung auf mautpflichtigen Straßen
  • Zeitraum bis zur nächsten geplanten Aufladung

Einen Hinweis darauf, wie viel Sie aufladen sollten, bietet Ihnen auch Ihre monatliche Mautaufstellung.

Was passiert, wenn mein Guthaben vollständig aufgebraucht ist?

Sollte Ihr Guthaben vollständig aufgebraucht sein, wird neben einer Sonderaufstellung auch eine Sperre des Fahrzeuggeräts ausgelöst. Ihnen steht dann ausschließlich die manuelle Einbuchung am Mautstellen-Terminal zur Verfügung. Bitte laden Sie in diesem Fall umgehend Ihr Guthabenkonto wieder auf.

Die OBU wird erst dann wieder entsperrt, wenn ein ausreichender Betrag auf Ihrem Guthabenkonto eingegangen ist. Bei einer selbstverschuldeten OBU-Sperre fallen für die Entsperrung Kosten pro Fahrzeuggerät gemäß aktuellem Preisverzeichnis an.

Wer übernimmt die im In- und Auslandszahlungsverkehr anfallenden Bankgebühren bei Überweisungen auf ein Guthabenkonto?

Alle im In- und Auslandszahlungsverkehr anfallenden Bankgebühren hat der Einzahler zu tragen. Dem Mautkunden wird also nur der tatsächliche Zahlungseingang gutgeschrieben.

Wie geht Toll Collect bei der Mautberechnung vor?

Auf der Grundlage der Mauttabelle der Bundesanstalt für Straßenwesen wird die Maut abschnittsweise, technisch präzise und kaufmännisch transparent erhoben. Der Preis wird dabei bis auf die dritte Stelle nach dem Komma berechnet. Dann werden die Beträge kaufmännisch gerundet, d.h. bis 5 wird abgerundet, ab einschließlich 5 wird aufgerundet. Erst danach werden die einzelnen Abschnittspreise zum Gesamtstreckenpreis addiert. Ziel dieses Verfahrens ist es, dass jeder Mautkunde den gleichen Preis für einen Streckenabschnitt zahlt, unabhängig von der Gesamtlänge der zurückgelegten Strecke.

Ist das Verfahren zur Mautberechnung mit dem staatlichen Auftraggeber abgestimmt?

Ja, Toll Collect ist Dienstleister für die Bundesrepublik Deutschland und auch das Verfahren der Mautberechnung auf Basis vorgegebener Straßenabschnitte sowie die kaufmännische Rundung sind mit dem Auftraggeber abgestimmt.

Ich möchte meine derzeitige Zahlungsweise ändern. Wie gehe ich vor?

Ihre Zahlungsweise können Sie schnell und einfach online in unserem Kunden-Portal ändern.

Falls Sie uns lieber ein Formular zusenden möchten, gehe Sie bitte so vor:

Wenn Sie Ihre Zahlungsweise auf das Lastschriftverfahren Guthabenservice umstellen möchten, fordern Sie bitte die Unterlagen für diese Zahlungsweise per E-Mail über unser Kontaktformular an.

In allen anderen Fällen füllen Sie bitte das Formular für die gewünschte Zahlungsweise aus und schicken Sie uns den Ausdruck unterschrieben zurück.

Zahlungsmittel mit Zahlungsgarantie, z.B. Kreditkarte

Zahlungsweise Tankkarte

Zahlungsweise Guthabenabrechnung

Service Hotline

  • Anrufe aus Deutschland:
  • 0800 222 26 28*
  • Anrufe aus dem Ausland:
  • 008000 222 26 28*

Download-Center

Formulare, Broschüren, Gebrauchsanweisungen und vieles mehr

Zum Download-Center

Knoten: tpm2r603